Rezensionen „Pferdegeschichten“


image

Copyright: Privat Copyright Cover: Random House /2018

 

Fakten 

Titel: Pferde Geschichten

Autorin: Ella Montgomery

Seitenanzahl: 350

Preis: 5,00€ [D]

Verlag: cbt

Enthält die Geschichten „Julias große Chance“ und „Ein Herz für Pferde“

 

Inhalt: Weil Julias Vater seinen Job verloren hat, muss ihr geliebtes Pferd vielleicht verkauft werden. Zickzack aufgeben? Niemals! Da taucht ein unbekannter Mann auf dem Reiterhof auf, der Julia ein Angebot macht … Um in seiner neuen Klasse Freunde zu finden, verbringt Mark viel Zeit mit der Skateboard-Gang – und vergisst eines Tages, sein Pferd Henry zu füttern. Henry stürmt daraufhin die Futterkammer und bekommt eine schwere, lebensbedrohende Kolik … Quelle: Random House

Meinung: Ich hatte hohe Erwartungen an das Buch, welche leider nicht unbedingt erfüllt wurden. Also ich gesehen habe, dass die beiden Geschichten von der „Blue Mountain“ Reihe sind, war ich erstmal geschockt, da das überhaupt nicht offensichtlich durch das Cover wurde. Ich habe ein Buch von der Reihe Zuhause, welches ich geliebt hatte. Aber dann das. Das Cover spricht sicherlich die richtige Altersgruppe an, aber warum hat man „vertuscht“, dass es von Blue Mountain ist, man sieht es nur wenn man das Buch aufmacht, was ich sehr schade finde. Aber naja, Blue Mountain hatte ich wie gesagt geliebt und war sehr gespannt darauf. Die beiden Geschichten haben mich gefesselt und ich mochte auch sehr die Genauigkeit, mit der die Hilfen beim reiten beschriebene wurden. Aber das führt zu einen weiteren negativen Punkt, teilweise konnte ich mich echt nicht mit der Übersetzung anfreunden, ich hatte das echt noch nie, dass einige Wörter mich so genervt haben. Aber abgesehen davon sind die Geschichten sehr süß und ich mochte auch alle Protagonisten, wobei Anya ein bisschen zu gut war und ich auch gerne etwas mehr aus anderen Perspektiven gelesen. Auch die Charaktere von den Leuten waren ziemlich gut ausgearbeitet, was sie authentischer wirken ließ. Allerdings fände ich einige Szenen sehr unrealistisch, vor allem was das Trainieren von Pferden angeht, das braucht viel mehr Zeit als es  im Buch angegebene wurde. Trotz vielen negativen Aspekten könnten mich die Bücher fesseln und kurzzeitig auf den Blue Mountain Hof absetzen, was ja schon für sich spricht. Für die etwas jüngere Altersgruppe ist es bestimmt genau richtig. Von mir gibt es 3/5 🌟

Zum Buch hier tippen

Dieser vergütete Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit dem  cbt Verlag und enthält Werbung für „Pferdegeschichten“ von Ella Montgomery.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s