Rezension Wellington 3

 

1509116003558223211726

Copyright: Privat Copyright Cover:Random House/2017

Allgemeines

Titel: Die Wellington Saga Verlangen

Autoren: Nacho Figueras mit Jessica Whitman

Verlag: Blanvalet

Seitenanzahl: 319

Preis: 12,99 Euro (D)

 

Inhalt: Antonia, die umwerfend schöne und uneheliche Tochter des berühmten Carlos Del Campo, war schon immer die Außenseiterin der Familie. Auch ihr großes Talent im Umgang mit Pferden half ihr bislang nicht, den Respekt des Del-Campo-Clans zu erlangen. Als sie den charmanten Lorenzo kennenlernt, findet sie endlich die Geborgenheit, die sie schon so lange sucht. Aber Antonias Vergangenheit bedroht ihr neugewonnenes Glück … Quelle: Random House

Meinung: Ich hatte schon recht hohe Erwartungen an das Buch, da die ersten beiden Bände echt gut waren. Leider wurden meine Erwartungen nicht ganz so erfüllt wie erhofft. An dem Cover habe ich nichts auszusetzen, es passt perfekt zum Buch und zu den Rest der Reihe. Auch die Idee hat mir gefallen, auch wenn sie jetzt nicht ganz so ausgefallen war. Der Schreibstil ließ sich wie immer flüssig und leicht lesen.  Allerdings hat es diesmal an der Protagonisten Antonia gehapert. In den vorigen Bänden war sie total anders als jetzt in ihren Buch. Ich konnte ihre Entscheidungen nicht nach vollziehen und teilweise habe ich einfach nur mit dem  Kopf geschüttelt. Sie hat  an einigen Stellen unüberlegt und kindisch reagiert, dazu waren einiger ihrer Aussagen recht widersprüchlich. Allerdings haben mir die Einblicke in ihre Vergangenheit gut gefallen, was alles wieder ein bisschen aufgewertet hat. Enzo dagegen war mir echt sympathisch und er hat auch eindeutig besser und überlegter auf so manches reagiert. Diesmal hat mich das Buch wieder einmal  gefesselt und am Ende konnte ich es kaum aus der Hand legen. Auch hier stand das Polospielen ein weiteres Mal mit im Vordergrund, was das Buch nicht langweilig sondern noch spannender gemacht hat. Ich hätte gerne noch etwas mehr von Alejandro und Sebastian mitbekommen, da deren Charaktere nur ab und zu erwähnt wurden, was ich ein bisschen Schade fand. Im großen und Ganzen hat mir dieser Teil aber auch wieder echt gut gefallen, auch wenn er deutlich schwächer als die anderen beiden war, war es denn noch ein schöner Abschluss. Von mir gibt es 4/5 Sterne 🙂

Zum Buch: https://www.randomhouse.de/Paperback/Die-Wellington-Saga-Verlangen/Nacho-Figueras/Blanvalet-Taschenbuch/e503761.rhd

Dieser vergütete Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit dem Blanvalet Verlag und enthält Werbung für „Die Wellington Saga 3“ von Nacho Figueras mit Jessica Whitman.

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s