Rezension zu Projekt Rahanna

imageTitel: Projekt Rahanna

Autor: Uli Wohlers

Verlag: braunmüller

Seiten: 264

Preis: 20 Euro

Inhalt: Die Wikinger sind zurück. Drachenboote werden des Nachts auf Bornholm an Land gezogen. Der Kommandant des Aufklärungsbataillons wird überfallen und gleichzeitig die Bürgermeisterin gekidnappt. Handys funktionieren nicht mehr und er Rundfunk sendet nur noch Dudelsackmusik.

Meinung: Die Idee hatte auf jeden Fall potenzial,  das leider überhaupt nicht umgesetzt wurde. Der Schreibstil war zu brutal und auch die Wortwahl nicht unbedingt treffend. An manchen Stellen hat mich das ganze einfach nur angeekelt und an anderen dachte ich wiederum: Muss das jetzt echt sein? Ich hätte nie gedacht das ich ein Buch mal zu brutal finden würde, aber hier war einfach überhaupt kein Gefühl bei, nur reine Aggressivität. Dazu hatten die Charakter irgendwie keinen Charakter und das hat mich auch traurig gemacht. Es war alles oberflächlich, brutal und ohne jegliches Gefühl. Von mir gibt es nur 2 Sterne, denn das Buch hatte durchaus potenzial, was aber wie gesagt nicht genutzt wurde.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s